Contact us: +49 30 41717014
PHA_WEB_Sky2
PHA_WEB_Pyramiden_001
PHA_WEB_Spectrum-cmyk
PHA_WEB_screenshot_01
PHA_WEB_image37
PHA_WEB_RTEmagicP_Test_Flights_2011_solar_impulse-Jean_Revillard-rezo-ch_txdam22460_dffb6e
PHA_WEB_flusssolarschule 2_0001
PHA_WEB_main_fermi-3-year
PHA_WEB_Laser-Cutting02
PHA_WEB_982Medium

Home

Das Zeitalter des Lichts

Die Jahrtausendwende, der Übergang ins 21. Jahrhundert, markiert den Eintritt der Menschheit in ein »Zeitalter des Lichts« –
die LICHTZEIT.

Das Licht der Sonne hat den Menschen seit jeher maßgeblich beeinflusst. Es löste über die Jahrtausende die facettenreichsten Phantasien aus. Von den heliozentrischen Religionen bis zu den Sonnenanbetern unserer Tage ist unser Zentralgestirn kulturbestimmend. In Religion und Mythologie, Philosophie, Politik, Literatur, Film, Architektur und Kunst spielen Vorstellungen, Ideen und Inszenierungen des Lichts eine äußerst interessante Rolle.

Aktuell gewinnt das Licht eine immer größere wissenschaftlich-technologische und damit einhergehend auch kulturelle Bedeutung:

Zahlreiche zukunftsrelevante Technologien der photonischen Industrien aus den Bereichen Kommunikation, Energie und Material-verarbeitung operieren mit innovativen Anwendungen des Lichtes. Daten-Übertragungen via Glasfaser, Energiegewinnung mit Hilfe von Solarzellen und die Anwendung des Laserlichts in der Produktion und Medizin werden unsere Zukunft maßgeblich prägen.

Das Ausstellungsprojekt LICHTZEIT führt von der Geburt der Elemente in den Kernen der Sterne über die Anfänge der menschlichen Kultur – durch das Bändigen des Feuers – sowie über die kreativen, menschlichen Imaginationen in ein technologisches Licht-Exploratorium. Das Themenspektrum der Ausstellung reicht von den antiken Sonnengöttern bis hin zu den aktuellsten photonischen Hochtechnologien. Vom Feuerdiebstahl des Prometheus bis zur Beobachtung von 13,82 Milliarden Jahre altem Licht durch das Hubble-Teleskop. Von der Darstellung, wie Philosophen, Maler und Filmemacher das Licht interpretieren, bis hin zur Frage, ob Einstein mit seiner Aussage, es gebe nichts Schnelleres als Licht, recht behält.

Die vorliegende Skizze beschreibt das thematische Feld und das inszenatorische Potenzial des Ausstellungs-Projektes LICHTZEIT.
Sie wendet sich an mögliche Partner, die sich für eine gemeinsame Entwicklung und Realisierung der Ausstellung interessieren. Für diese Partner aus Forschung, Industrie und Medien
bietet sich mit der Ausstellung und den flankierenden Maßnahmen eine fantastische Möglichkeit der Vorstellung ihrer Arbeiten und Produkte. Der transkulturelle Ansatz, aktuelle Hochtechnologie neben internationale Kunstwerke aus verschiedenen Epochen, neueste Forschungsergebnisse neben aktuelle Trends der Entertainmentbranche zu stellen, öffnet einen komplexen vom Besucher zu erobernden Bedeutungsraum. Menschen aller Kulturen und Bildungsniveaus werden die Ausstellung bereichert verlassen.

Noch niemals wurde Licht in dieser umfäng-lichen Art zum Thema einer Ausstellung.

Die UNESCO hat 2015 das »Jahr des Lichtes« ausgerufen – Zeit über Licht zu sprechen!

Licht ist Zukunft

Licht ist Zukunft

Licht ist die Basis allen Lebens, wir gewinnen Energie mit Licht, wir bearbeiten Material mit Licht, wir kommunizieren mit Licht, wir leben in Welten aus Licht, wir operieren mit Licht, wir vermessen die Welt mit Licht, wir sehen 13,7 Milliarden Jahre altes Licht, wir speichern unsere Daten mit Licht.

Die größte Energiequelle ist die Sonne. Pro Jahr schickt sie uns eine Energiemenge die einem Vielfachen des Weltprimärenergiebedarfs entspricht. Alles uns Umgebende und Lebendige ist in seiner Substanz umgewandel-
te Sonnenenergie.

Die Beschleunigung der Wissensakkumulation ist spürbar. Die Menschheit ist jetzt an einem historischen Punkt, Energien sinnvoll zu nutzen und ihre Erkenntnisse umzusetzen. Wir sind nun dringend aufgefordert, unserem Forschungsdrang Taten folgen zu lassen.

Jedes Atom, aus dem wir Menschen und der Rest der uns umgebenden Welt aufgebaut sind, war einst Teil eines Sterns. Erst durch
die Energien, die im Innern einer Sonne herrschen, konnten die höheren Elemente durch Fusionsprozesse entstehen. Auch wir bestehen aus diesen Elementen.

Wir alle sind Sternenkinder!

Das Licht durchwebt unser gesamtes Sein – Licht heißt Leben – ohne Licht keine Zukunft

 

 

 

 

 

NEWS

    Contact